Bausanierung


Die Sanierung von Bauobjekten, die in den vergangenen 30-150 Jahren errichtet wurden, sowie von historisch wertvollen und denkmalgeschützten Bauten, ist zu einem wesentlichen Bestandteil der Bautätigkeit geworden.

Bei der Sanierung haben die bauphysikalischen Komponenten eine besondere Bedeutung, da unterschiedliche Baumaterialien mit unterschiedlichen chemischen und physikalischen Verhaltensformen kombiniert werden. Dies sind zum Beispiel technologische Eigenschaften wie Wärmedämmung und Dampfdiffusion von verschiedenen Baustoffen. Es ist durchaus möglich, dass eine einzelne Konstruktion als solche funktioniert, im Zusammenspiel mit anderen Konstruktionen dies jedoch nicht mehr der Fall ist.

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise muss bei der Bausanierung im Vordergrund stehen.

Als Leitmaxime kann bei der Bausanierung das alte römische Sprichwort gelten:

“Quidquid agis, prudenter agas et respice finem”  – Was immer du tust, tu`es klug und bedenke, was am Ende dabei herauskommt